GS Bömberg - Kinderrechteschule NRW   



Seit August 2016 gibt es an der Grundschule Bömberg eine Kinderrechte AG. Was zunächst in der OGS begann, hat sich nun als fester Bestandteil auch als 4. Schuljahre AG etabliert. Inhaltlich sind die AGs (geleitet durch Frau Heying (Zweitklässler der OGS) und Frau Kramer (4./3. Schuljahre AG)) schwerpunktmäßig damit beschäftigt, die Kinderrechte in der Schule bekannt zu machen und zu überprüfen, wie und ob sie eingehalten werden.

Dafür beschäftigen sich die Gruppen immer mit einem Kinderrecht und versuchen, es bildlich oder als Objekt darzustellen. Die entstandenen Objekte zeigen jeweils ein Kinderrecht und wie es an der GS Bömberg umgesetzt wird.

 

  1. Objekt      „Jedes Kind hat das Recht auf einen Namen!“ : Im Aulaeingangsbereich steht      ein großes Namensschild, auf dem die Kinder der Grundschule unterschrieben      haben. Außerdem findet man auf dem Namensschild Fotos. Diese Fotos sind      auf einem Rundgang entstandenen, bei dem die Kinder das entsprechende      Kinderrecht überprüft haben.


 

2.     Objekt „Jedes Kind hat das Recht auf Gesundheit!“: Im Aulaeingangsbereich steht auf der linken Seite eine große Wasserflasche, die aus vielen Wasserflaschen zusammengebaut ist. Rundherum sind Fotos aufgeklebt, zu welchen Gelegenheiten die Grundschule auf die Gesundheit der Kinder achtet (z.B. Ernährungsführerschein, Versorgung bei Verletzungen, Schwimmunterricht...)



3.     Objekt „Jedes Kind hat das Recht auf Spiel und Freizeit!“: Im Treppenhaus auf dem Weg zum Sekretariat hängt ein großer Würfel von der Decke. Die Würfelbilder sind Fotos von Aktionen und Räumen der Grundschule, wo Spiel und Freizeit beachtet/ gefördert wird.


 


4.     Objekt „Jedes Kind hat das Recht zu Lernen!“: Im Treppenhaus rechts unter dem Würfel steht die Grundschule Bömberg als Pappschule nachempfunden. Die Fenster der GS zeigen gemalte Bilder der Kinder, die die Fächer darstellen, die an der Grundschule gelehrt werden. Die Kinder dieser AG nahmen dazu auch an einem Vortrag über die Lernbedingungen von Kindern in Bangladesch teil.



5.     Objekt „Jedes Kind hat das Recht auf Mitbestimmung!“: Im Treppenhaus unter dem Würfel steht ein aus Ton nachgebautes Schüler/Kinderparlament. Dieses Kinderparlament gibt es schon lange an der GS Bömberg und macht den Kindern immer wieder bewusst: HIER DARF ICH MITBESTIMMEN! Teilnehmer sind die Klassensprecher aller Klassen der GS Bömberg (Erstklässler ab dem zweiten Halbjahr) und die OGS Sprecher.                                               



6.     Objekt: „Jedes Kind hat das Recht auf Privatsphäre“: Dazu haben die Kinder der Kinderrechte AG eine WhatsApp Seite nachgestellt. Ein Zeitungsartikel hatte in unserer Gruppe die Diskussion ausgelöst, ob Kinderfotos, die Eltern als Profilbild nutzen zur Privatsphäre der Kinder gehören. Die Kinder der Kinderrechte AG waren einstimmig der Meinung, dass sie zumindest gefragt werden möchten, wenn ein Foto von ihnen veröffentlicht wird.



7.     Aktuell arbeiten die zwei Kinderrechte AGs an Objekten zu den Kinderrechten „Jedes Kind hat das Recht auf Schutz vor Gewalt“ ( AG Gruppe Frau Kramer) und „Jedes Kind hat das Recht auf Schutz im Krieg“ (AG Gruppe Frau Heying)